Es gibt eine Form von Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.

Ach nee, ist diese Elitenverwahrlosung erst jetzt aufgefallen, wo es wieder einmal um des Deutschen liebstes Kind geht?! Wer hier auf globalinformations regelmäßig ließt, sollte wissen, dass es diese systemrelevante Verwahrlosung schon seit langem und in allen Bereichen gibt! Aber sich plötzlich über ein paar gequälte Affen echauffieren, während man mittags in seinen Burger oder abends in sein Porterhouse-Steak beißt… denkt mal nach Leute… und zwar alle!!!

“Wir lernen drei Dinge. Erstens: Politiker und Aufsichtsräte, die nichts hören, nichts sehen und nichts fühlen, braucht kein Mensch. Zweitens: Wirtschaftsführer, die alles für moralisch legitimiert halten, was juristisch als einwandfrei gilt, erweisen ihren Firmen keinen Dienst. Drittens: Die Empörung der Gesellschaft ist nicht überzogen, sondern geboten. Wir brauchen uns nicht dafür entschuldigen, dass wir Gefühle besitzen, wo anderen offenbar eine Hornhaut gewachsen ist. Es gibt eine Form von Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.”

Quelle: http://morningbriefing.handelsblatt.com/morning-briefing/