Was Idioten aus der Welt gemacht haben

„Die sogenannten Abgehängten haben gegen die Eliten gewählt – und es hat sich nichts geändert. Außer, dass wir jetzt lernen müssen, mit dem ganzen Hass und Ekel umzugehen, der plötzlich in der Welt ist.
„Übernimm die Kontrolle“ heißt es gerade in einer Werbung und meint damit: Frauen, übernehmt die Kontrolle über die Haarstoppeln an euren Beinen – mit diesem großartigen Scheißgerät. Übernehmt die Kontrolle über euren Körper, formt das Ding, es ist der einzige Einfluss, der euch noch zusteht als verdammtes Individuum. Ansonsten seid ruhig, wir wissen alles, wir überwachen euch, wir kontrollieren euch, haltet die Klappe, hasst euch ein wenig, während wir weiter die Welt ruinieren.

Wer ist WIR? Egal. Gestern Monsanto, Nestlé, heute Amazon, Hauptsache Profit, und ihr da unten, wart ihr abgelenkt? Haben wir gut gemacht. Hut ab. Irgendwann in naher Zukunft wird sich Europa neu sortiert haben. Der Brexit ist durch, eine Hälfte der Bevölkerung in Großbritannien ist zufrieden. Die sogenannten Abgehängten, die Arbeitslosen, die mit dem Einkommen, das für nichts reicht außer einer Unterkunft in einem Sozialblock, die Kranken, die Schwachen – die haben es denen da oben mal richtig gezeigt. Und da sitzen sie nun.

In Frankreich, Italien, überall sitzen sie, unter rechten oder linken Regierungen, unter Nationalisten, Faschisten. Da haben sie die letzten Jahre damit verbracht, einander zu hassen, Revolution zu brüllen, Scheiß Eliten zu brüllen oder: wir wollen Demokratie.

Die Revolution hat nirgends stattgefunden

Aber – alles ist geblieben, wie es war. Die Erde auf Schleuderkurs. Überwacht werden sie alle, gefickt werden sie alle, egal unter welcher Regierung, egal, unter welcher Form der Demokratie oder Autokratie, unter welchem irren Nationalisten, der vor dem Abgang noch ein wenig Mist anrichten will.

Der große Neustart hat nirgends stattgefunden. Kein „Wir überdenken das System unserer Regierungsvertreter, der Steuern“. Kein „Wir dezentralisieren die Macht, machen sie transparenter, verstaatlichen Banken“, nichts. Alles geht weiter, mit dem kleinen Unterschied, dass die Bevölkerung sich zu misstrauen gelernt hat. So viel Hass und Ekel, soviel Abscheu ist da sichtbar geworden in den letzten Jahren, wie kann man damit nebeneinander weiterleben?

Wie kann man es ertragen, zu wissen, dass die Hälfte der Leute, die man aus dem Dorf kannte, mit denen man vielleicht sogar verwandt ist, Homosexuelle hasst, Frauen verachtet, alle Nicht-Bio-Eingeborene ablehnt. Wie kann man damit umgehen, dass die anderen einen verachten für den Gutmenschenscheiß, wie sie es nennen, mit dem naiven Traum von Gleichheit-Freiheit-Brüderlichkeit.

Wie können wir uns nur wieder vertragen?

Was macht man, wenn man weiß, dass die Hälfte der Leute, mit denen man auf den Tod wartet, absolute Arschlöcher sind. Wie kann man all die Verletzungen, das Geschrei, die Brutalität und Blödheit vergessen, die immer von den anderen ausging, die immer falsch lagen. Jaja, wir haben eine tolle Bildung heute und supi Medizin, die Lebenserwartung ist weltweit gestiegen. Trotzdem werden wir ratlos Zeuge beim Verschwinden der Natur und der Tiere, der Idee von Aufschwung und Fortschritt. Das System Gier hat gewonnen.

Und jetzt sitzen wir an einem Therapietisch und müssen sehen, wie wir bis zu unserem Lebensende wieder Frieden schließen, wie wir das Geschrei vergessen, die Beleidigungen, den Sabber, die Brutalität, die von oben nach unten weitergereicht wurde.

Wie können wir uns wieder vertragen mit den Brexit-Wählern, den Reichsbürgern, Identitären, Chemtrailspezialisten, den Orbán-Wählern, den Putin-Buddys, den Erdogan-Fans (Anm. d. Red. Trump und Afd-Afiniciados), und die sich mit uns, den anderen, der anderen Hälfte, die auch nicht recht hat – und wenn, ist es egal. Wie können wir uns wieder vertragen, um eventuell gemeinsam aufzuräumen, was Vollidioten aus der Welt gemacht haben, die nicht wir sind, die wir unseren Müll getrennt und das Licht ausgeschaltet haben? Wir sitzen an einem Therapietisch und wissen nicht weiter.“

Queller und gesamter Text: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/neustart-gescheitert-was-idioten-aus-der-welt-gemacht-haben-kolumne-a-1146110.html